Seite druckenLesung von David Safiers "28 Tage lang" (14. November 2014)

Die Lesung im Rahmen der Kinder- und Jugendbuchwoche war gut besucht von Zuhörern aller Altersstufen, die einen intensiven Abend erlebten. David Safier las vom Widerstand der Bewohner des Warschauer Ghettos gegen die Nationalsozialisten im Jahre 1943. Er las von Mira, die ihr Leben riskiert, um ihre Familie zu retten, und von Stefan, der Mira rettet. Er las von Hunger, Tod, Freiheit und Würde und stellte die zentrale Frage „Was für ein Mensch möchtest du sein?“.
Trotz der beklemmenden Auszüge aus dem Roman und trotz der eigenen biographischen Nähe zu den Ereignissen der Judenverfolgung gelang es dem Autor durch versachlichende Erklärungen und durch humorvoll-distanzierende Anekdoten die Zuhörer zu entlasten. Diese dankten es dem Autor durch einen regen Austausch im anschließenden Publikumsgespräch, durch viel Applaus und durch eine Riesenschlange am Signiertisch.
Auch die Schulbibliothek hat sich ein (signiertes) Exemplar von „28 Tage lang“ gesichert. Kommt und lest!




Aktualisiert am 27.11.2016 19:21:51
Gymnasium Oedeme
Umsetzung und IMS von LüneCom Kommunikationslösungen GmbH