Darstellendes Spiel

Fachobfrau:
Frau Scheler-Dannhorn

Fachkollegium:
Herr Jessen, Herr Scheler, Frau Scheler-Dannhorn, Frau Teubner u.a.


 


DSP-Kurs 12 (Teu): Spende an das mosaique (03.04.2019)

Das Haus der Kulturen in der Lüneburger Innenstadt (Katzenstr. 1) ist ein offener Raum der Begegnung, ein freundlicher Ort, der für Menschen aus aller Welt und aus jeder sozialen Bevölkerungsgruppe offen zugänglich ist und in dem sich alle Menschen willkommen fühlen. In der Charta des Hauses werden Menschlichkeit, Toleranz, Offenheit und gegeseitiger Respekt hervorgehoben ... 
» mehr


Vergangene Schulaufführungen



DSP-Teubner: Rock ‘n‘ Roll Shakespeare (31.05.-01.06.2018)

Was haben Heinrich VI., Othello, Hamlet, Richard III., Julius Caesar und Macbeth gemein? Ja, es sind allesamt Stücke von William Shakespeare, doch was verbindet sie im Inneren? Es ist der Durst nach Macht, die Bereitschaft, Intrigen zu spinnen und über Leichen zu gehen, um diesen zu stillen, aber auch die Frage danach, wie man mit der Schuld umgeht. 
» mehr


Impressionen von der DSP-Inszenierung Andorra (24. & 25.01.2019)

Die Schuld zu verharmlosen, zu verdrängen, zu leugnen, zu vergessen, bedeutet auch, eine Verantwortung abzustreiten – Verantwortung nicht nur für die Vergangenheit, sondern auch für die Zukunft. Wir tun nichts von alledem. Im Gegenteil. Wir zeigen ... Andorra.  
» mehr


Scheler-Dannhorn: "Beziehungskisten" Jg.12 10.03.2018

Beziehungskisten“ Eigenproduktion des DSP-Kurses im Jahrgang 12, Scheler-Dannhorn

Aufführung am 10. März 2018

Kann man telefonieren, ohne miteinander zu sprechen? Kann man träumen und den Traum mit anderen teilen? Kann man Gefühle äußern, ohne dabei auch nur ein einziges Wort zu verlieren? Und wie verbindet man alles zu einer Geschichte, die ein Publikum verstehen und nachempfinden kann? Dass all dies geht, bewies eindrucksvoll eine junge Theatergruppe des Gymnasiums Oedeme beim jüngsten Regionalen Schülertheatertreffen in Lüneburg.“ (Ulf Stüwe am 10.03.2018 in der LZ)

 
» mehr


Scheler-Dannhorn/ Scheler/ ...: Schülertheater-Treffen am 10. März 2018

Meine Memoiren sind so vielfältig, wie kaum eines anderen! Wer mich aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren! Hallo, mein Name ist Freiheit!

 
» mehr


Das Beste aus „EFFI BRIEST“ , aber mit Klavier und allem Drum und Dran

 Das Beste aus  „EFFI  BRIEST“ , aber mit Klavier und allem Drum und Dran
 
„Unterhaltung ist ein weites Feld !“, könnte der Vater unserer Protagonistin, der Ritterschaftsrat von Briest, altersweise bemerken.
Und wir, der DSP-Kurs des 11. Jahrgangs unter Leitung von Herrn Jessen, haben dieses Feld beackert, umgepflügt und bestellt. Das Ergebnis ist eine bunte Mischung, die so nah am Original bleibt wie nötig und die Lebensgeschichte der jungen Effi nachzeichnet mit ihren Wünschen, Hoffnungen, aber auch ihren moralischen Verfehlungen. Es entsteht ein Sittenbild der wilhelminischen Ära mit ihren gesellschaft-lichen Konventionen, ihrer Doppelmoral und deren dramatischen Konsequenzen auf das Leben der Beteiligten.
 
» mehr


Rock 'n' Roll Shakespeare (2018)

Was haben Heinrich VI., Othello, Hamlet, Richard III., Julius Caesar und Macbeth gemein? Ja, es sind allesamt Stücke von William Shakespeare, doch was verbindet sie im Inneren? Es ist der Durst nach Macht, die Bereitschaft, Intrigen zu spinnen und über Leichen zu gehen, um diesen zu stillen, aber auch die Frage danach, wie man mit der Schuld umgeht.
Was haben Shakespeare und Rock ‘n‘ Roll gemein? Er steht ihm einfach gut.
Modern und mordlustig, abwechslungsreich und atem(be)raubend, mutig und musikalisch, brutal und berührend!
 
» mehr


SCHULE DER ARBEITSLOSEN von Joachim Zelter

Kein Mitleid mit Selbstmitleid !“
 
Das ist  einer der Leitgedanken der neuartigen Schulungseinrichtung
„SPERICON“. Hier werden neue Menschen geschaffen. Arbeitslose werden durch eine Mischung aus Strafen und Belohnungen, nächtlichen Bewerbungstrainings und Animation zu Bewerbungs-
profis ausgebildet. Das Erschaffen eines neuen Lebens(laufes) steht im Vordergrund, sei es noch so surreal. Diese Aufgabe und die bedrückenden Einzelgespräche mit Trainern und Psychologen bringen die Teilnehmer an die Grenzen ihrer psychischen Belastungs-
fähigkeit. Doch werden sich die angehenden Bewerbungsprofis an das Konzept anpassen und ihr Certificate of Professional Application erhalten ? Letztendlich sogar ein Teil SPHERICONS werden ?  Oder werden sie sich dem Konstrukt aus Lügen widersetzen und versuchen, ihren eigenen Weg zu finden ?
 
Um Antworten auf diese Fragen und natürlich auch um einige Tipps zu einer glanzvollen Bewerbung zu erhalten, besuchen Sie die Aufführungen am 16. Juni und 19.Juni 2017 um jeweils 19.30 Uhr im Forum des Gymnasiums Oedeme.
 
» mehr


Der DSP Kurs des 12. Jahrgangs unter der Leitung von Herrn Jessen führt Ibsens „VOLKSFEIND“ auf

 
Wenn du die WAHL hast, wofür entscheidest du dich? Für deinen persönlichen Vorteil oder deine heiligste Überzeugung? Für deine Familie oder deine Vaterstadt?
» mehr


Scheler-Dannhorn: ABSURDES MIT UND OHNE KÄNGURU - Theaterabend der Kurse Darstellendes Spiel ds 31, 32 und 34 des Jahrgangs 12 am 3.3.2017

Der Kurs ds 32 präsentiert unter der Leitung von Frau Scheler-Dannhorn kleine Szenen frei nach Marc-Uwe Klings Känguru-Chroniken. Die absurde Beziehung eines Mannes zu seinem egozentrisch und zugleich sozialistisch angehauchten Beuteltier, das eine Vorliebe für Schnapspralinen hegt... 
» mehr


Scheler-Dannhorn/ Scheler: Auf den Hund gekommen

Der Jahrgang 10 präsentiert 2017 unter der Leitung von Frau Scheler-Dannhorn und Herrn Scheler die Szenencollage "Auf den Hund gekommen"

 
» mehr


Scheler-Dannhorn: Zwischen Phantasie und Wirklichkeit Jg.10/ 2016

Die Klassen 10B, 10C, 10E und 10F präsentieren eine Collage auf dem Grat zwischen Phantasie und Wirklichkeit zu Musik- und Textimpulsen. David Hatch „Drei Babies“


 
» mehr


BANG BANG - Du bist tot (17. und 20.Juni 2016)

 
Die Inszenierung des Kurses DS 11 (JES) beweist die bleibende Aktualität eines oft totgeschwiegenen Themas, versucht es zu hinterfragen und mit dem nötigen Ernst dem Publikum die verschiedenen Sichtweisen auf die Geschehnisse eines Amoklaufs verständlich zu machen.
 
Aufführungen : 17. Und 20. Juni 2016 um jeweils 19.30 Uhr im Forum des Gymnasiums Oedeme.
 
 
» mehr


Arthur Schnitzlers REIGEN

„Der Reigen“ – Arthur Schnitzler März 2016)
 
Das 1903 erschiene Drama „Der Reigen“ spielt um 1900 in Wien. Fünf Frauen sowie fünf Männer unterschiedlichen Stande
» mehr


Endstation - Schluss mit lustig? (2016)

Omnibus (lat. omnibus, Dativ Plural vom omnis = für alle), kurz Bus, ist ein Straßenfahrzeug, das der Beförderung zahlreicher Personen dient, z.B. im öffentlichen Personennahverkehr. Dementsprechend ist eine Bushaltestelle ein Ort, an dem sich Menschen unterschiedlichster Hintergründe begegnen:
Arme und Reiche, Alte und Junge, Männer und Frauen, Ortsansässige und Fremde … 
Manche Begegnungen verlaufen glücklich, andere nicht.
 
» mehr


Scheler: extremISmus (2016)

Nachlesen, nachgehen, nachspüren, was diese Welt der Gewalt und des Terrors antreibt und anrichtet.
Nachlesen, nachgehen, nachspüren mit ästhetischen Ausdrucksformen von Performance und szenischer Lesung.

Wer Lust und den Mut hatte, war eingeladen, uns, den Kurs Darstellendes Spiel, Jahrgang 12 (Leitung Herr Scheler) auf unserem Weg ein Stück zu begleiten.

19.02. und 20.02.2016 jeweils um 19.30 Uhr im Forum des Gymnasiums Oedeme.


 
» mehr


KÖNIG ÖDIPUS von Bodo Wartke (Juni 2015)

„König Ödipus“ von Bodo Wartke
 
Aufführung des Darstellenden-Spiel-Kurses des Gymnasiums Oedeme 
» mehr


Albert Camus - Belagerungszustand (20. und 23. März 2015)

Der DSP-Kurs des Abiturjahrgangs unter Leitung von Herrn Jessen führt am 20. und 23. März 2015 im Forum des Gymnasiums seine Inszenierung des Dramas BELAGERUNGSZUSTAND von Albert Camus auf. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.
 
» mehr


DSP-12 Jessen: "Draußen vor der Tür" (14. u. 15. März 2014)

„EIN STÜCK, DAS KEIN THEATER SPIELEN UND KEIN PUBLIKUM SEHEN WILL.“
 Der DSP-Kurs des 12. Jahrgangs unter Leitung von Georg Jessen nahm diese Herausforderung an und lud zur Aufführung eines der bedeutendsten Dramen der Nachkriegszeit  -  DRAUSSEN VOR DER TÜR von Wolfgang Borchert. 
» mehr


haltestelle.geister (2014)

„Natürlich ist der Mensch an sich die Krone der Schöpfung. Nicht aber jedes einzelne Exemplar.“
Eine Bushaltestelle. Begegnungen in der Nacht. Dealer, Durchgeknallte, Depressive. Alles kann passieren, nur auf einen Bus wartet man hier vergebens. Der Umgangston ist rau. Fassade. Dahinter zerbrechliche Gestalten, die sich nach Liebe sehnen.

 

 
» mehr


Alkestis (2013)

Würdest du für einen anderen Menschen sterben oder erwarten, dass jemand anderes für dich in den Tod geht?


 
» mehr


Antike trifft Postmoderne (21./22. Februar 2013)

Die DSP-Kurse 12 unter der Leitung von Frau Teubner und Herrn W. präsentierten am 21. und 22. Februar jeweils um 19:30 Uhr Alkestis von Erwin Wickert und Facebook - postdramatisch gesehen (Eigenproduktion). 


Die Befristeten (14./15. Februar 2013)

Der DSP- Kurs des Abiturjahrgangs möchte Sie / Euch herzlich einladen zur Aufführung des Theaterstückes „ Die Befristeten“ von Elias Canetti, das dieser unter der Leitung und  Regie von Georg Jessen inszeniert hat. 
» mehr


"Helges Leben" von Sibylle Berg und mit der Musik von Hanni Schäfer (2012)

Frau Gott ist frustriert: Sie würde so gerne wieder eine Welt voller Menschen erschaffen. Doch die sind ausgestorben. Seit die Tiere die Welt regieren, ist Frau Gott arbeitslos. Genau wie ihr gelangweilter Kollege Tod. Einzige Einnahmequelle ist das Produzieren von Fernsehshows, die sich die Tiere zur Unterhaltung bestellen. Heute auf dem Programm – Helges Leben
» mehr


WOYZECK - Inszenierung am Gymnasium Oedeme (17. & 20. Februar 2012)

Was ist das, was in uns lügt, mordet, stiehlt?
Der DSP-3 Kurs unter Leitung von Georg Jessen spürte am 17. und 20. Februar dieser Frage nach und präsentierte dem Publikum eine eigene Bearbeitung des Woyzeck Fragments. Sind wir frei in unserem Handeln oder sind wir fremdbestimmt, manipuliert durch gesellschaftliche Zwänge und Mechanismen? 
» mehr


An allem sind die Juden schuld (November 2011)

"AN ALLEM SIND DIE JUDEN SCHULD"  -  Eine musikalisch-literarische Collage zum Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus (Eine Produktion der Musiktheater-AG in Zusammenarbeit von G. Jessen und S. Bergmeier) ... 
» mehr


"BRECHTREIZ" - eine epische Collage (2011)

Amerika 1947.
 
Bertolt Brecht sitzt auf der Anklagebank und muss sich rechtfertigen – wofür?     Für sein Leben. Warum war ein deutscher Exilant, ein erklärter Gegner der Nationalsozialisten, so interessant für die amerikanische Regierung
Was wird ihm vorgeworfen? 
» mehr


Swinging St. Pauli - das Musical (2011)

Hamburg, 1941. Die Zeichen der Zeit stehen auf Sturm für Max, Fritz, Heini, Alberta und Beate: Das Hitler-Regime ist an der Macht, und Deutschland befindet sich im Krieg. Doch auf St. Pauli vergeht kein Tag, an dem sich die jungen Leute nicht treffen, um mit unbändiger Lebenslust ihre Musik zu feiern: Swing!  
» mehr


Cabaret - das Musical (2009)

Die Geschichte eines amerikanischen Schriftstellers und dem Star des Kit-Kat-Clubs, Sally Bowles, im Berlin des Nationalsozialismus.

„Willkommen, bienvenue, welcome!“, ertönte es im Forum des Gymnasiums Oedeme, als der „Kit-Kat-Club“ die Türen öffnete und Sally Bowles das Publikum ins Cabaret entführte, hinter dessen glühenden Fassade eine Welt voller Intrigen steckt ... 
» mehr


"Morgen früh ist Weltuntergang" - musikalische Revue (21./23. Mai 2008)

Eine literarisch-musikalische Revue über die goldenen 20er,den Tanz auf dem Vulkan, Stars und Sternchen und das Aufeinandertreffen politischer Gegensätze.

Der Darstellendes-Spiel-Kurs 13 unter der Leitung von Georg Jessen und Odila Kramer entführte das Publikum am Mittwoch und Freitag (21./23. Mai) in das Berlin der 20er Jahre ... 
» mehr


Die Vögel - nach Aristophanes (2007)

Tierisches und Allzumenschliches von Göttern, Menschen und ...Vögeln [DSP Jessen] 
» mehr


Beziehungskisten (2006)

Eine theatralisch-musikalische Collage rund um Beziehungen aller Art mit Texten von Tucholsky, Kafka und Karl May sowie selbstadaptierten Songs und Variationen rund um das Motiv "Hänschen Klein". [DSP-Jessen] 
» mehr




Aktualisiert am 28.04.2019 13:30:11
Gymnasium Oedeme
Umsetzung und IMS von LüneCom Kommunikationslösungen GmbH